Wie läuft eine katholische Taufe ab?

katholische Taufe

Du warst schon länger nicht mehr bei einer Tauffeier? Kein Problem, auf dieser Seite beschreibe ich Dir, wie eine katholische Tauffeier abläuft. So bekommst du einen Überblick und weisst, was Dich erwartet.

Zu Beginn wird der Täufling begrüßt. Dies kann am Eingang der Kirche geschehen, oder schon in der Kirche selber. Ich frage den Täufling oder seine Eltern nach dem Namen. Als erstes Zeichen bekommt der Täufling ein Kreuzzeichen auf die Stirn.

Danach folgt ein Wortgottesdienst mit Lesungen aus der Bibel und einer kurzen Ansprache. Dieser endet mit den Fürbitten und einem Gebet für den Täufling um Schutz vor dem Bösen.

Die eigentliche Tauffeier beginnt mit der Weihe des Taufwassers. Danach folgt das Glaubensbekenntnis, das bei Säuglingen und kleinen Kindern von Eltern und Paten abgelegt wird. Der Höhepunkt ist dann die Taufe durch dreimaliges Untertauchen oder Übergiessen mit Wasser. Der eigentlichen Taufe folgen die so genannten ausdeutenden Riten: die Salbung mit Chrisam, Bekleidung mit dem Taufkleid, das Entzünden der Taufkerze und ggf. der Effata – Ritus.

Gemeinsam beten wir dann das Vater Unser und alle werden zum Abschluss gesegnet.

Im besten Fall wird die Taufe dann zu Hause weiter gefeiert bei Kaffee und Kuchen.

Weitere Artikel zum Thema Taufe findest Du hier:

Was tot ist, kann niemals sterben – Taufe in Game of Thrones

Seit einer guten Woche ist die siebte Staffel der Kultserie Game of Thrones nun vorbei. In etwa einem Jahr soll ...
Weiterlesen …